Inhalt

Anmerkung zur Inhaltsübersicht: Der hier wiedergegebene Inhalt orientiert sich an der in Vorbereitung stehenden Buchpublikation „CO2 bewirtschaften statt verteufeln!“ Die entsprechenden Inhaltsteile erschliessen sich durch Klicken auf die hier kursiv aufgeführten und unterstrichenen Stichworte im Frame der Webdomain.

PRO PRAGMATISMUS

Plädoyer für eine pragmatische, wirtschafts- und sozialverträgliche Lösung der CO2-Frage

PROBLEMWIRTSCHAFT…

Vorsicht Falle: Das neue CO2-Gesetz schafft die Probleme, für deren Lösung es gepriesen wird

• Die fossilen Energieträger sind nur ein Teil des CO2-Problems!

• Geophysikalische Probleme bedürfen geophysikalischer und nicht politischer Lösungen!

• Ist Kohlenstoffdioxid ein Schadstoff?

• Das CO2-Problem ist technisch lösbar, und dies erst noch wirtschafts- und sozialverträglich

• Warum verhindern Klima-Aktivisten, Parlament und Regierung die Lösung des CO2-Problems?

• Das alte Köhler-Handwerk weist den Weg aus der Klimafalle!

• Neue Pyrolyse-Systeme lösen das CO2-Problem durch Recycling

• Während unwirtschaftliche und irreale CO2-Rückgewinnungsverfahren von der Politik favorisiert werden…

• … erweisen sich moderne Biopyrolyse-Systeme als effizient und wirtschaftlich.

… ODER LÖSUNG?

Biopyrolyse löst sowohl das Klima- wie auch das Ernährungsproblem!

• Biopyrolyse – ein gutes Geschäft mit klimarelevantem Nutzen

• Biokohle – ein Schlüsselprodukt im Dienste der Umwelt, des Klimas, der Beschäftigung und der Ernährung…

• … mit einem immensen Spektrum weiterer umweltneutraler Applikationen …

• … und einer faszinierenden Wirkung im Dienste der Tiergesundheit.

• Biokohle ist auch ein potenter Geruchskiller!

• Die Ökonomie des Kohlenstoffs erfüllt die Forderung nach Kostenwahrheit

• Neuartige CO2-Realzertifikate zur klimagerechten Bewirtschaftung des Kohlenstoffs

NUTZEN FÜR 3. WELT

Neuer Impuls für eine Entwicklungs-Zusammenarbeit auf Augenhöhe

• Warum muss die Forstwirtschaft darben, wenn sie wertvolle Arbeit für die CO2-Kompensation leisten kann?

• Warum die Landwirtschaft weiter zum Sündenbock stempeln, statt sie für einen effizienten Klimaschutz ins Boot zu holen?

• Der Klimaschutz als Ertragsquelle für die Dritte Welt

• Biopyrolyse-Kochstellen mit Mehrfachnutzen zur CO2-Kompensation

• Die Schweiz könnte in 12 Jahren klimaneutral sein, wenn…

• Mit Hilfe der Biopyrolyse lässt sich auch die Blackout-Gefahr bannen

• Selbstkritische Frage zum Schluss: Macht das Kohlenstoff-Recycling auch dann Sinn, wenn der Weltklimarat mit seinen Thesen Unrecht haben sollte?

ZUKUNFTSSICHERUNG

Multiple Zukunftssicherung durch Kohlenstoff-Recycling!

56 CO2-SACKGASSEN!

Plädoyer für mehr Realitätssinn und weniger Reglementierungen in der CO2-Politik

CO2-Sackgassen 1-12:

• Die Politik missbraucht das Klima, statt es zu schützen!

• Lenkungsabgaben verlängern das Problem, statt es zu lösen!

• Warum muss die CO2-Bilanz unbedingt im Inland kompensiert werden?

• Die Verbrennung fossiler Brenn- und Treibstoffe ist kein „unumkehrbarer Prozess“!

• Die Biopyrolyse ist ein seit Jahrhunderten praktiziertes Verfahren

• Was hat die Klimapolitik mit Entwicklungshilfe zu tun?

• Biodiesel – ein klimatisches Nullsummenspiel!

• Kostenwahrheit durch reale CO2-Recycling-Gebühren

• Was sind CO2-Realzertifikate?

• Auch die Förderung des Holzbaus trägt zur Senkung des CO2-Anteils der Atmosphäre bei!

• Die Schweiz unter einer politischen Klima-Käseglocke?

• Zum Beispiel Mexiko …

CO2-Sackgassen 13-22:

• Fördert eine Netto-Null-Politik die schweizerische Innovationskraft?

• Pyrolyse- statt Holzverbrennungs-Heizungen im Dienste von Umwelt und Klima

• Realität kontra Wunschdenken

• CO2-Recycling behindert andere energietechnische Innovationen nicht!

• Die Flatterstrom-Illusion der Klima-Aktivisten

• Wasserstoff als Energieträger der Zukunft?

• CO2-neutrale fossile Energieträger aus Russland?

• 25 Rappen CO2-Abgabe pro Liter Heizöl sind 10 Rappen zu viel!

• Abwrackprämie zugunsten von Elektroautos – ein Schuss in den Ofen!

• Läutet dem Verbrennungsmotor das Totenglöckchen?

CO2-Sackgassen 23-31:

• Verbrennungs- versus E-Motor: Welcher weist die bessere CO2-Bilanz auf?

• Biopyrolyse macht den Klärschlamm vom Problem- zum Wertstoff!

• Flugpassagier-Strafsteuer anstelle von CO2-Gebühr!

• Auch für Automobilisten ist eine faire CO2-Abgabe möglich

• Der Klimafonds verhindert die Problemlösung statt sie zu fördern!

• E-Autos sind ein Problem und nicht die Lösung

• Raubzug auf die Automobilbranche statt Förderung der CO2-Neutralität

• Wer gewinnt den Antriebs-Wettbewerb?

• Kann Planwirtschaft das Klima retten?

CO2-Sackgassen 32-38:

• Wenn man die Böcke zu Gärtnern macht …

• Wenn Staat und Klima-Stiftungen mit veralteten Technologien fuhrwerken…

• Ist der Verzicht auf fossile Energieträger „nachhaltig“?

• Peinlich: Grosskonzerne als zahnlose Me-too-Klimaschützer

• Zur Lösung untauglich: Die Kamikaze-Politik der (angeblich) Grünen

• Biopyrolyse rettet den Tropenwald

• Der ergänzende Lösungsvorschlag des Weltklimarats – ein Danaergeschenk!

CO2-Sackgassen 39-46:

• CO2-Sequestrierung: Die ETH auf dem Holzweg

• Ressourcen- und Kreislaufwirtschaft anstelle von Totalverzicht

• Biokohle hilft dem Klima und sichert die Ernährung!

• Biokohle zur Boden-Dekontamination und zur Trinkwasser-Hygienisierung

• „Re-Karbonisierung“ statt „De-Karbonisierung tut not!

• Wenn der Gesetzgeber an der Praxis vorbeiplant…

• Drastische klimapolitische Massnahmen strapazieren die Frustrationstoleranz der Betroffenen

• Wenn die Umweltverbände mit dem guten Beispiel vorangingen…

CO2-Sackgassen 47-52:

• Mit Baumpflanzungen das Klima retten? 

.Biologische Nutzung der Sonnenenergie zur CO2-Vermeidung ist wirtschaftlicher!

• Die CO2-Kostenwahrheit nach Nobelpreisträger Prof. William Nordhaus

• Die realen Kosten des CO2-Gesetzes: bis 20% Einkommensverlust!

• Die CO2-Thematik als Tummelfeld der Endzeit-Propheten…

• Verbaler oder realer Klimaschutz?

CO2-Sackgassen 53-56:

• Kohlenstoff oder CO2 sequestrieren?

• Was sind „Treibhausgas-Emissionen“?

• Weitere Möglichkeiten wirtschaftlichen CO2-Recyclings

• Was die Schweiz tun kann, wenn es ihr mit dem Klimaschutz ernst ist

 

APPENDICES

Die NET-Strategie

Die NET-Strategie des Bundesrats: Ein brüchiger Notnagel und ausserdem ein Widerspruch zum neuen CO2-Gesetz!

Der „Trilemma-Index“

Das CO2-Gesetz stellt den bisherigen Spitzenplatz der Schweiz im „World Energy Trilemma Index“ zur Disposition. Das müsste den Autoren dieses total verunglückten Papers zu denken geben.

Klimastrategie CH

Die „Langfristige Klimastrategie der Schweiz“ – ein Luftschloss für den Bundesrat und eine Giftwolke für die Nation.

Zukunft Wasserstoff?

Wasserstoff – Universal-Energieträger der Zukunft?

Hype Fotovoltaik?

Solarenergie für die Schweiz – nichts weiter als eine energiepolitische Bilanzkosmetik!

Schweiz CO2-neutral

Eine Rechnung, die aufgeht: Wie ein Land in 12 Jahren klimaneutral wird. Dargestellt am Beispiel der Schweiz.

Kernkraft zurück?

Kernenergie – Teufelszeug oder valable Option im Dienste der sicheren Stromversorgung und des Klimas?

 

Mitwirkung?

Nicht Lippenbekenntnisse, sondern Taten zählen!

• Idee und Konzept einer Genossenschaft zur Förderung der Kohlenstoff-Bewirtschaftung und des CO2-Recyclings

• Aufforderung zur Mitwirkung  

Raum schaffen!

Politische Entkoppelung schafft Raum für eine valable Problemlösung

Zum Autor

Kontakt

Wollen Sie unser Engagement „Klimaschutz durch CO2-Recycling“ unterstützen? 

Inhalts-Übersicht